News

Sonntag, 28. Oktober 2012

Apfelwelten im Ruhezustand

Wir haben monatelang überlegt, was aus den Apfelwelten werden soll. Unser Herz hängt daran, wir haben hier mal viel Arbeit reingesteckt. Aber wir bekommen das Blog nicht auf aktuelle Systeme portiert, meist fehlt die Zeit und Apple ist schlicht zu groß geworden. Als wir anfingen, damals hieß die Seite noch mac-and-win.de, war Apple eine Computerfirma. Es gab die Macs und passende Software. Dann kamen nach und nach iPods, iPhone, iPad und noch einiges mehr dazu. Wir sind nur Privatmenschen, wir haben nicht die finanziellen Möglichkeiten auf dem neuesten Stand zu sein.

Letztlich haben wir uns jetzt entschlossen, die Apfelwelten ruhen zu lassen. Wir können ihnen nicht so gerecht werden, wie wir es gerne möchten. Das hat die Seite nicht verdient.

Wir widmen uns verstärkt unserem Familienblog senkpiel.net, mit anderen Themen rund um das Leben mit Kind. Dazu gehört auch der Bereich Apple, mit dem, was wir an Info leisten können. Verstärkt wird es zum Beispiel um Apps gehen.
Die Apfelwelten bleiben in der aktuellen Form bestehen, bei besonderen Inhalten werden wir hier aber dennoch aktualisieren. 

von anja am 28.10.12 - 09:56 PM
Neu bei ApfelweltenNewsSonstigesPermalink

Montag, 11. Juni 2012

Da ist es also: Das MacBook Pro mit Retina Display

Die Gerüchteküche hatte es vorausgeahnt: Apple könnte zur WWDC endlich auch mobile Macs mit Retina Display vorstellen. Wenigstens in Teilen wurde dieses Gerücht heute bestätigt. Es gibt ein neues MacBook Pro mit Retina Display. Anscheinend ist das dann auch sein Name, um es von den anderen neuen, oder sagen wir mal - aufgewerteten MacBook Pro zu unterscheiden. Die haben schließlich kein Retina Display spendiert bekommen. Und auch nicht das flache Design. Das MacBook Pro mit Retina Display (das ist mir jetzt schon zu lang zum Tippen) ist nämlich nur 1,8 cm dick. Also eher flach, es nähert sich damit dem MacBook Air. Außerdem wiegt es lediglich 2,02 kg.
image

Seitdem ich ein „neues“ iPad habe (von allen außer Apple auch iPad 3 genannt), bin ich begeistert vom Retina Display und finde das einen extremen Kaufanreiz. Meine Augen danken mir die Schärfe spürbar.
Außerdem soll das neue Display um 75 Prozent reflexionsärmer sein, als das Display des vorigen Modells. Apple schreibt dazu in der Pressemitteilung: Das neue MacBook Pro Retina Display ist das hochauflösendste Notebook-Display der Welt mit über 5 Millionen Pixeln, das sind 3 Millionen mehr als bei einem HD Fernsehgerät. Mit 220 Pixeln pro Zoll ist die Pixeldichte des Retina Displays so hoch, dass das menschliche Auge aus einer normalen Entfernung nicht mehr zwischen den einzelnen Pixeln untertscheiden kann und das macht die Text- und Grafikdarstellung unglaublich scharf. Das Retina Display nutzt IPS-Technologie für einen 178 Grad-Betrachtungswinkel und hat 75 Prozent weniger Reflexionen und einen um 29 Prozent höheren Kontrast als die vorherige Generation.
Ganz heimlich still und leise fehlt dem neuen MacBook Pro auch ein CD/DVD Laufwerk. Apple hält das nicht mal mehr für erwähnenswert aber ich kann ja lesen, auch das was nicht da steht und entdecken kann ich in Apples Galerie auch nirgendwo eines. Damals, als die Disketten-Laufwerke plötzlich fehlten, hat man das wenigstens noch als Innovation verkauft (und bekanntlich recht behalten). Das DVD Drive finde ich derzeit aber noch nicht wirklich verzichtbar… Ich habe es sowohl am MacBook als auch am iMac noch relativ häufig im Gebrauch. Den Online-Ersatz sehe ich für mich noch nicht. Bin ich damit alleine?

Es gibt zwei dieser MacBook Pro Modelle, beide mit 15”. Die Preise liegen jeweils 400,- Euro über denen der „normalen“ neuen MacBook Pro 15” Modelle mit ähnlicher Ausstattung. Die MacBook Pro Retina Display haben Flash-Drives, das kleinere für 2279,- Euro verfügt über 256 GB Flash Speicher, das größere hat 512 GB und kostet stolze 2899,- Euro. Der Akku beider Modelle soll 7 Stunden halten. Bei drahtlosen Surfen. steht da allerdings nicht. 

Weiter...

von anja am 11.06.12 - 08:17 PM
AppleMacNewsPermalink

Kurze Gedankensammlung zur WWDC Keynote

Ich verfolge die Keynote in Etappen. Kind geht vor. Aber ein paar Dinge fallen mir auf. Tim Cook kam ziemlich schnell zur Sache, die Selbstbeweihräucherung erschien mir deutlich kürzer, als bei Steve Jobs. Dann gibt er gleich einen Überblick über das, was vorgestellt wird und kündigt sogar das berühmte „One more thing“ an. Irgendwie sind Tim Cook und Phil Schiller auch verdammt schnell mit ihren Vorstellungen. Scheint, als hätten sie größeres vor.

Ich habe noch keinen wirklichen Überblick über die neuen MacBooks, ihre Eigenschaften und die Funktionen von Mountain Lion und iOS 6. Aber ich merke schon: Mich stört das Namens-Wirrwarr. Jetzt gibt es also ein paar MacBook Air Modelle, aktualisierte MacBookPro und noch ein neuen MacBook Pro mit Retina Display? Hätte man das mit den MacBook Pro Modellen nicht einfacher läsen können? Dass sich das neue einfacher von den „nur“ aktualisierten unterscheiden läßt? Ach ja und hat auch das neue MacBook Pro wieder diese grottenhäßliche, überhaupt nicht zum restlichen MacBook passende schwarze Tastatur? Ich habe noch kein Foto davon entdecken können.

Mein iPad kann dann also auch bald mit mir sprechen. Dank Siri in iOS6. Aber was soll diese enge Facebook Integration? Kann ich die abschalten? Apple eigene Maps Lösung mit Flyover hingegen finde ich schon wieder reizvoll. Aber och - iOS6 geht ja jetzt erst in der Beta-Version an die Entwickler. Mein iPad schweigt also weiter und ich kann ohne Facebook im Hintergrund weiter machen.

Jetzt guck ich erstmal weiter, ob das One more thing kommt. Öhm, gerade vorbei, doch kein One more thing?  Wer hat nochmal das Gerücht verbreitet, es gäbe eines? Ach - und überhaupt: Baut Apple auch noch Macs, ohne „Book“ dahinter oder „i“ davor? Vom Apple TV war auch nicht die Rede, aber hat da ernsthaft jemand dran geglaubt?

von anja am 11.06.12 - 08:13 PM
AppleNewsPermalink

Aus der Pressemitteilung: Apple zeigt eine Vorschau auf iOS 6

Apple hat heute eine Vorschau auf iOS 6 gezeigt, das dem weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystem über 200 neue Funktionen hinzufügt und gab eine Beta Version für Mitglieder des iOS Develepor Programms frei. iOS 6 wird als kostenloses Update im Herbst für iPhone-, iPad- und iPod touch-Nutzer zur Verfügung stehen. Die neuen iOS 6 Funktionen beinhalten: eine völlig neue Karten App mit Kartographie im Apple-Design, turn-by-turn Navigation und eine unglaubliche, neue Flyover-Ansicht; neue Siri Funktionen mit Unterstützung von weiteren Sprachen, leichtem Zugang zu Sport-Ergebnissen, Restaurant-Empfehlungen und Kinoprogrammen; Facebook Integration für Kontakte und Kalender mit der Möglichkeit, direkt aus Notification Center, Siri und Facebook unterstützten Apps wie Fotos, Safari und Karten zu posten; Shared Photo Streams über iCloud; und Passbook, die einfachste Möglichkeit um all seine Ausweise an einem Ort zu haben.

Weiter...

von olaf am 11.06.12 - 08:05 PM
AppleiPhoneNewsPermalink

Aus der Pressemitteilung: Mountain Lion ab Juli über den Mac App Store verfügbar

Apple hat heute bekanntgegeben, dass OS X Mountain Lion, die neunte große Version des weltweit fortschrittlichsten Desktop Betriebssystems ab Juli als Download über den Mac App Store erhältlich sein wird. Mountain Lion führt über 200 neue Funktionen ein und beinhaltet die ganz neue Messages App, Notification Center, systemübergreifendes Sharing, Facebook-Integration*, Dictation, Power Nap, AirPlay-Mirroring, Game Center und die verbesserte Sicherheit von Gatekeeper. Mit der Integration von iCloud in das Fundament von OS X, macht es Mountain Lion leichter als jemals zuvor, Inhalte über alle Endgeräte hinweg aktuell zu halten.

Mit Hilfe eines iCloud Accounts macht es Mountain Lion einfacher als jemals zuvor, Mail, Kontakte, Kalender, Messages, Reminders und Notes einzurichten. Die neuen Reminders und Notes Apps helfen dabei, sich an wichtige Aufgaben zu erinnern und Gedanken schnell zu notieren, während iCloud automatisch alles auf dem aktuellen Stand hält. Dokumente in der Cloud funktioniert mit iCloud-fähigen Apps, wie Apples iWork-Suite, um Dokumente zu jeder Zeit und auf jedem Endgerät bearbeiten zu können.

Weiter...

von olaf am 11.06.12 - 08:02 PM
AppleMac OS XNewsPermalink

Aus der Pressemitteilung: Apple stellt neues MacBook Pro mit Retina Display vor

Apple hat heute ein neues 15-Zoll MacBook Pro mit einem beeindruckenden Retina Display, Flash-Speicher und Quad-Core-Prozessoren in einem radikal dünnen und leichten Design vorgestellt. Bemessen mit lediglich 1,80 cm und einem Gewicht von nur 2,02 kg setzt das komplett neu designte MacBook Pro einen neuen Standart in Leistung und Mobilität für professionelle Anwender.

Das neue MacBook Pro Retina Display ist das hochauflösendste Notebook-Display der Welt mit über 5 Millionen Pixeln, das sind 3 Millionen mehr als bei einem HD Fernsehgerät. Mit 220 Pixeln pro Zoll ist die Pixeldichte des Retina Displays so hoch, dass das menschliche Auge aus einer normalen Entfernung nicht mehr zwischen den einzelnen Pixeln untertscheiden kann und das macht die Text- und Grafikdarstellung unglaublich scharf. Das Retina Display nutzt IPS-Technologie für einen 178 Grad-Betrachtungswinkel und hat 75 Prozent weniger Reflexionen und einen um 29 Prozent höheren Kontrast als die vorherige Generation.

Weiter...

von olaf am 11.06.12 - 08:00 PM
AppleMacNewsPermalink

Aus der Pressemitteilung: Apple aktualisiert MacBook Air und MacBook Pro

Apple hat heute das MacBook Air mit den neuesten Intel Core Prozessoren, schnellerer Grafik und Flash Speicher, die bis zu doppelt so schnell wie die vorhergehende Generation sind, aktualisiert.* Die aktuelle Generation der 13- und 15-Zoll MacBook Pro Modelle wurden ebenfalls mit den neuesten Intel Core Prozessoren und leistungsstarker diskreter Grafik von NVIDIA aktualisiert. Apples beliebte AirPort Express wurde neu gestaltet und beinhaltet Funktionen die vorher der AirPort Extreme vorbehalten waren.

Verfügbar in 11- und in 13-Zoll, bietet das neue MacBook Air die neuesten Core i5 und Core i7 Dual-Core Prozessoren und eignet sich perfekt um im Internet zu surfen, Filme zu erstellen und Fotos zu organisieren. Die neue integrierte Intel HD Grafik 4000 ist bis zu 60 Prozent schneller und gibt dem MacBook Air eine Menge Leistung um Games und Videos zu bewältigen.** Das MacBook Air bietet einen Flash-Speicher der bis zu vier mal schneller ist als herkömmliche Festplatten mit Instant-On-Performance und schnellem Zugriff auf Apps und Daten. Mit 4GB schnellerem Speicher, auf bis zu 8GB konfigurierbar, laufen Speicher-intensive Apps mühelos. Das MacBook Air verfügt außerdem über eine neue FaceTime HD Kamera die hochauflösendes 720p liefert.

Weiter...

von olaf am 11.06.12 - 07:56 PM
AppleMacNewsPermalink

Mittwoch, 25. April 2012

Aus der Pressemitteilung: Apple gibt Ergebnisse für das zweite Quartal bekannt

Apple hat getern die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2012, welches am 31. März 2012 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 39,2 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 11,6 Milliarden US-Dollar bzw. 12,30 US-Dollar pro Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 24,7 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 6,00 Milliarden US-Dollar bzw. 6,40 US-Dollar pro Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 47,4 Prozent, verglichen zu 41,4 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 64 Prozent.

Das Unternehmen hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2012 35,1 Millionen iPhones verkauft, das entspricht 88 Prozent mehr Absatz zum vergleichbaren Vorjahresquartal. Im zurückliegenden Quartal hat Apple 11,8 Millionen iPads verkauft, 151 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das Unternehmen hat 4 Millionen Macs im zurückliegenden Quartal verkauft, das sind 7 Prozent mehr verglichen zu Q2/2011. Apple hat zudem 7,7 Millionen iPods verkauft, das sind 15 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahresquartal.

von olaf am 25.04.12 - 04:01 AM
AppleNewsPermalink
Page 1 of 28 pages  1 2 3 >  letzte »