Absolutes Rekord-Quartal für Apple

Das sind jetzt wirklich beachtliche Zahlen, vor allem ein um 44 Prozent gestiegener Mac-Absatz. Es folgt die Pressemitteilung.

Höchster jemals erzielter Quartalsumsatz und -gewinn in der Geschichte von Apple
Absätze bei Mac, iPod & iPhone brechen alle zuvor erreichten Rekorde

München, den 22. Januar 2008 - Apple (Nasdaq: AAPL) hat heute die Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2008, das am 29. Dezember 2007 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 9,6 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 1,58 Milliarden US-Dollar bzw. 1,76 US-Dollar pro Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 7,1 Milliarden US-Dollar bzw. ein Netto-Gewinn von 1 Milliarde US-Dollar oder 1,14 US-Dollar pro Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 34,7 Prozent, verglichen zu 31,2 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 45 Prozent.

Apple hat im ersten Quartal des Fiskaljahres 2008 2.319.000 Rechner ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 44 Prozent beim Absatz sowie 47 Prozent beim Umsatz zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 22.121.000 iPods sind im zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, das entspricht 5 Prozent Absatzwachstum sowie 17 Prozent Umsatzwachstum verglichen zu Q1/2007. Im zurückliegenden Quartal sind 2.315.000 iPhones verkauft worden.

“Wir freuen uns sehr unser bestes Quartal in der Firmengeschichte - mit dem höchsten jemals erzielten Umsatz und Gewinn - erzielt zu haben”, sagt Steve Jobs, CEO von Apple. “Wir haben eine unglaublich starke Produktroadmap für 2008; beginnend mit MacBook Air, Mac Pro und iTunes Movie Rentals in den ersten zwei Wochen.”

“Apples Umsatz ist im Vorjahresvergleich um 35 Prozent auf 9,6 Milliarden US-Dollar gewachsen, eine Steigerung von knapp 2,5 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu den Rekordergebnissen des Vorjahresquartals”, ergänzt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. “Unsere starken Ergebnisse haben für einen Kapitalzufluss im Quartal von nahezu 2,7 Milliarden US-Dollar aus dem operativen Geschäft gesorgt, das ergibt verfügbare Barmittel in Höhe von über 18,4 Milliarden US-Dollar. Wir erwarten für das zweite Fiskalquartal 2008 einen Umsatz von 6,8 Milliarden US-Dollar bzw. 0,94 US-Dollar pro verwässerter Aktie.”

Geschrieben von am 22.01 - 11:18 PM
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

<< Zurück zur Startseite