iPod touch 16 GB vs. iPhone 8 GB - beide zum gleichen Preis [Update]

Da hat man nun also die Qual der Wahl:
iPod touch mit 16 GB ohne Telefon gegen iPhone mit 8 GB mit iPod-Funktionalitäten. Beides für 399 $. Was nimmt man?
Hier eine spontane Gedankensammlung von mir… ohne Anspruch auf eine Wertung der Geräte oder Kaufempfehlung. Einfach ein paar Gedanken zur Nacht, zu einer Uhrzeit, zu der ich längst in der horizontalen liegen sollte.
[Update] Nach einer Nacht Schlafen und einmal austoben beim Basketball kann man auch wieder klarere Gedanken fassen.

Surfen kann ich ja mit beiden Geräten, beide sind mit Wifi und dem Safari ausgestattet. Hier punktet zunächst rein von der Ausstattung keines der Geräte.

Der iTunes Wi-Fi Music Store ermöglicht den Zugang zu den iTunes Top 10 von Songs und Alben, zu Neuerscheinungen und der Suche nach den eigenen Lieblingssongs, -alben und -künstlern. Jeder Song kann kostenlos probegehört und anschließend direkt per WLAN gekauft und heruntergeladen werden. Die so heruntergeladene Musik wird automatisch in die iTunes Bibliothek aufgenommen, sobald der iPod touch das nächste Mal mit dem Computer abgeglichen wird. Das wiederum kann ich auch mit beiden Geräten machen. Immer noch Gleichstand.

Starbucks: Beim Betreten einer teilnehmenden Starbucks Filiale wird der iTunes Wi-Fi Store automatisch vom iPod touch, dem iPhone, bzw. dem PC oder Mac mit iTunes erkannt. Man kann sehen, welcher Song derzeit gespielt wird oder kürzlich im Store gespielt wurde und diesen sofort über WLAN Probe hören, kaufen und herunterladen.
Das ist aber auch nur in den USA interessant, spielt also bei der subjektiven Entscheidung keine Rolle. Davon abgesehen, dass ich bei Starbuck keinen Kaffee trinke. Somit keine Wertung.

Kontakte, Termine, beides beherrschen beide Geräte. Mail? Kann das iPhone. Hier punktet also das iPhone.
Ohne die einzelnen Features des iPod zu kennen, aber telefonieren kann ich damit nicht. Aber mit dem iPhone. Und ich habe meine Musik dabei. Wieder ein Punkt für das iPhone.

Im Moment führt somit das iPhone. Weitere Punkte für das iPhone ist die Kamera, auch wenn ich die an meinem Handy recht selten brauche und für mich persönlich kein so maßgebliches Feature ist.

Speicherplatz. Doppelter Speicherplatz für das gleiche Geld ist natürlich ein ziemliches Totschlag-Argument, wenn man rein auf die Zahlen schaut und nicht auf Funktionen.

Folgekosten?
Beim iPod nur die eventuell gekauften Songs, beim iPhone die eventuell gekauften Songs und die Gesprächskosten plus Grundgebühr. Punkte für den iPod.

So gewinnt das iPhone den subjektiven Vergleich.
So oder so würde ich mich für das iPhone entscheiden. Eben weil ich damit telefonieren kann, quasi mein halbes Leben, sprich Kontakte, Termine und das Internet in der Tasche habe. Jemand, der nur Musik hören will, der braucht das iPhone nicht. Für Anwender, die nur telefonieren wollen, ist das iPhone auch nichts. Da gibt es bessere und günstigere Geräte. Auch diese würden eher den iPod kaufen. Dennoch, für mich käme trotzdem nur das iPhone in Frage. Klar ist der iPod touch klasse, ich würde ihn mir auch holen, wenn ich nicht schon den iPod shuffle und den alten iPod mit 40 GB hätte. Zum Sport taugt der iPod touch nicht, haptische Bedienung ist schlicht unmöglich, hier ist visuelles bedienen notwendig. Okay, das Problem hat das iPhone auch, das Argument zieht also nicht. Allerdings nehme ich kein Telefon zum Laufen mit.

Ich kann meine Entscheidung zum iPhone letztendlich auch nicht wirklich begründen, die Telefon-Funktion alleine ist kein Argument.
Die Zukunft wird zeigen, ob das iPhone ähnliche Funktionen wie der iPod touch erhalten wird, oder ob Musik hören ein Nebenprodukt beim iPhone bleibt.

Fazit:
Wer nur Musik hört, kauft den iPod.
Wer nun aber ein Gerät haben möchte, mit dem er Musik hören kann, telefonieren, Termine und Kontakte verwalten, diese bequem mit dem Mac abgleichen, und nicht unbedingt auf viel Speicherplatz angewiesen ist, der kauft sich vielleicht doch eher das iPhone. 

Geschrieben von am 05.09 - 09:18 PM
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

<< Zurück zur Startseite