Schon wieder ein Rekord-Quartal

Gestern gab Apple die Quartalszahlen für der erste Quartal des Jahres bekannt. Kurz gesagt: Es ist das beste zweite Quartal im Fiskaljahr in Apples Geschichte. Der Gewinn ist um 88 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.
Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 5,26 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 770 Millionen US-Dollar bzw. 0,87 US-Dollar pro Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 4,36 Milliarden US-Dollar bzw. ein Netto-Gewinn von 410 Millionen US-Dollar oder 0,47 US-Dollar pro Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 35,1 Prozent, verglichen zu 29,8 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 43 Prozent.

Apple hat im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2007 1.517.000 Rechner ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 36 Prozent zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 10.549.000 iPods sind in dem zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, 24 Prozent mehr als in Q2/2006.

„Der Mac gewinnt ganz klar Marktanteile! Eine Absatzsteigerung von 36 Prozent - das ist dreimal mehr als die Wachstumsrate des Gesamtmarkts”, sagt Steve Jobs, CEO von Apple. “Wir sind schon sehr aufgeregt über die bevorstehende Markteinführung des iPhone Ende Juni und arbeiten voller Elan an einigen weiteren, fantastischen Produkten in unserer Roadmap.“ „Wir sind sehr erfreut das profitabelste zweite Quartal in der Firmengeschichte von Apple erzielt zu haben,” ergänzt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. “Wir erwarten für das dritte Fiskalquartal 2007 einen Umsatz von 5,1 Milliarden US-Dollar bzw. 0,66 US-Dollar pro verwässerter Aktie.“

Gratulation Apple. Einer der verkauften Macs ging übrigens an uns, hier im kleinen Deutschland. Wir haben gerne zum Erfolg beigetragen :-)

In Sachen Optionsskandal schwieg man sich bei dem Conference Call wie erwartet aus. 

Geschrieben von am 26.04 - 05:51 AM
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

<< Zurück zur Startseite